(historisch) bekannte Katzen, Teil 2


Hintergrundwissen / 25. Feb 2019

Nach dem ersten Teil (Rat, Empfang, Bahnhof, Kontrollzentrum, Archiv), komme ich nun zum zweiten Teil historisch bekannter Katzen. [1-4] Die nachfolgenden Katzen haben mich zu den Charakteren inspiriert, die in meinem Buch in den folgenden Abteilungen zu finden sind:

Krankenstation

In dieser Abteilung finden sich Katzen, die aufgrund ihrer eigenen Geschichte (oder der ihrer Besitzer) meiner Meinung nach passend waren:

  • Sizi war die Katze von Albert Schweitzer (1875-1965). [5a-b]
  • Moortje war die Katze von Anne Frank (1929-1945). [6]
  • Faith (1934-1948) war eine Londoner Kirchenkatze, während des 2. Weltkrieges. [2, 7]
  • Scarlett (1995-2008), rettete ihre fünf Jungen aus einem brennenden Gebäude. [2, 8]
Technikabteilung

Die Technikabteilung habe ich zum Teil mit Katzen bevölkert, die in Anlehnung an Katzen von Wissenschaftlern entstanden sind. An den Empfang habe ich auch hier eine Hotelkatze gesetzt.

  • Rusty ( -1930) war unter dem Namen Hamlet ein Hotelkater im Algonquin in New York. [2, 9]
  • F. D. C. Willard (1968 – 1982) wurde von seinem Herrchen Jack Hetherington als Co-Autor auf seine Veröffentlichung zum Thema Tieftemperaturphysik gesetzt. [1-3, 10]
  • Macak (ca. 1860-1870) war der Kater von Nikola Tesla. [2, 11]
  • Didis (ca. 1900) Frauchen war Marie Curie. [12]

Überdies haben sich hier drei Katzen eingeschlichen, die selbst Experimente durchgeführt oder an Expedition teilgenommen haben:

  • Varna, war eine grüne Katze, da sie mehrfach in Farbpulver geschlafen. [1, 13]
  • Kiddo (um 1910), war auf dem Luftschiff dabei, welches als erstes den Atlantik überquerte. [14a-b]
  • Mrs. Chippy, war Schiffskater bei der „Sir Ernest Shackletons Endurance“-Expedition. [1-3, 14a, 15a-b]

Zwei Katzen waren zudem auch im richtigen Leben Agenten und wurden zur Spionage eingesetzt:

  • Acoustic Kitty (ca. 1960), war Teil eines (aus Tierschutzgründen mehr als fraglichen) Programmes bei der CIA, technisch modifizierte Katzen als Spione einzusetzen. [16a-b]
  • Fred the Undercover Kitty (2005-2006), wurde eingeschleust, um einen falschen Tierarzt zu entlarven. [1, 2, 17]
Ausbildung

Die Katzen, die im Buch für die Ausbildung der neuen Agenten zuständig sind, habe ich überwiegend in Anlehnung an Katzen erschaffen, die im richtigen Leben beispielsweise als Schauspieler und Überlebenskünstler tätig waren. Andere haben tatsächlich an einer Schule oder Universität gewirkt:

  • White Heather (um 1900) war die Lieblingskatze von Queen Victoria (1819-1901). [18]
  • Pepper the Cat (1912-1928), war eine der ersten Filmkatzen Hollywoods [1, 19a-b]
  • Morris the Cat (1968-1978), war die „Originalkatze“ der Katzenfuttermarke 9Lives [1, 2, 20a-b]
  • Bouchiq (ca. 1910-1925), Bordkatze der Voltigeur [14a, 21]
  • Towser (1963-1987), Mäusefänger in der schottischen Destillerie Glenturret, Guinness Rekord: fleißigste Katze der Welt [1, 2, 22a-b]
  • Room 8 (1947-1968), Schulkatze der Elysian Heights Elementary School in Los Angeles. [1, 2, 23a-b]
  • Sammy (2001-2013), Unikater der Universität Konstanz. [1, 24]
Außendienst

Die Katzen für die Außenmissionen sind auf Grundlage von Katzen entstanden, die aufgrund ihrer Lebensläufe, Besitzer oder sonstige Umstände meine Phantasie befeuert haben:

  • Simon (1947-1949), britischer Nationalheld, Schiffskater der HMS Amethyst [1-3, 25]
  • Rastus (1989-1998), Biker Cat in Neuseeland [26]
  • Motor Cat (1984-2002), Biker Cat in Washington DC [26]
  • Rusik (2002-2003), russische Polizeikatze in Stavropol [2, 27a-b]
  • Barsik (-2003), russische Polizeikatze [27b]
  • Mademoiselle Fifi (um 1910), amerikanische Fliegerkatze, Co-Pilotin von John Moisant [2, 3, 28]

Das waren also die historisch bekannten Katzen, die Vorbilder für die Katzen in meinem Buch waren. In einem weiteren Artikel werde ich auf die aus der Fiktion bekannten Katzen eingehen, die Einfluss auf einige Charaktere in meinen Buch genommen haben.

Quellen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere